Video Studio Equipment – Beleuchtung mit Softboxen

Es ist ein Geheimnis, dass Porträt-, Produkt- und kommerzielle Fotografen schon lange bekannt ist: Den Wert der Verwendung einer Softbox in ihrer Studiofotografie.

In seinem Wesen ist eine Softbox nichts weiter als ein Lichtmodifikator. O.K. Aber was macht eine Softbox?

Eine Softbox diffundiert das Licht in ein angenehmes, leichtes Licht. Wenn die Softbox richtig aufgestellt wird, reduziert sie harte Schatten.

Je näher die Softbox am Modell oder Objekt steht, desto weicher ist das Licht. Dies Softbox emuliert fast Fensterlicht.

Die Form einer Softbox kann von rechteckig bis achteckig, quadratisch oder zu einem langen Lichtstreifen variieren. Eine Softbox besteht aus lichtdurchlässigem Tuch vor einer Lichtquelle.

Diese ist heute meistens  eine Spirallampe, (die abgebildeten Softboxen werden mit 2  135 W Spirallampen geliefert) , vergleichbar mit einer 625 W Glühlampe und hat das gewöhnliche Lampengewinde E 27.

Die Oberflächentemperatur ist sehr niedrig für eine lange Lampenlebensdauer und spart Energie. CE-Zertifizierung ist selbstverständlich.

Die Softbox wird auf einem Ständer befestigt und kann für den Transport zusammengefaltet werden.  Das Innentuch ist innen an den Seiten, oben und unten silber und richtet das Licht für eine bessere Lichtverteilung nach außen.  Das äußere schwarze Tuch verhindert das Abstrahlen von Licht und Reflektionen nach Außen.

Eine gute Softbox verteilt das Licht gleichmäßig von oben und strahlt das Licht möglichst gleichmäßig nach vorn ab.

Softboxen kommen in einer Vielzahl von Größen daher. Kleinere Softboxen sind tragbarer als ihre größeren Pendants und sind daher ideal für On-Location-Shootings.

Ob Sie nun eine große Softbox nehmen oder sich für eine kleinere, tragbare entscheiden. Der Bereich der Abdeckung ist in der Regel etwa gleich. Entscheident ist der Abstand vom Objekt.

Der beste Platz für Softboxen ist in der Regel etwa drei bis 4 Meter von Ihrem Modell oder Thema entfernt.

Aber warum gibt es unterschiedliche Größen? Es geht um die Lichtqualität. Große Softboxen decken einen breiten Bereich mit undefinierten Schatten ab. Mittelgroße Softboxen bieten etwas härtere Schatten.

Und kleine Softboxen werfen härtere und klar definierte Schatten im Hintergrund ab. Oft wird eine Gitter- oder Eierkiste an der Vorderseite einer Softbox befestigt (meist mit Klettverschluss). Dieses Accessoire, das wie eine Wabe aussieht, gibt dem Fotografen ein wenig mehr Kontrolle über das Licht mit einem schmaleren Fokus auf das Thema und weniger auf den Hintergrund.

Aufgrund seiner Vielfalt der Formen gilt eine Softbox als Arbeitspferd im Studio. 

Eine rechteckige Softbox schafft quadratische Lichter, die aussehen wie das Licht durch ein Fenster. Eine Oktobox schafft rundes Licht, das mehr aussieht wie das Licht aus einer natürlichen Lichtquelle (wie die Sonne).

Video Studio Equipment – Beleuchtung mit Softboxen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.