Videomarketing im Internet gewinnt an Bedeutung

Videomarketing im Internet gewinnt an BedeutungVideomarketing im Internet gewinnt an Bedeutung. Einer Umfrage des Informations- und Medienunternehmens Nielsen zufolge schauen 74 Prozent der Befragten Online-Videos.

Für Unternehmen sind Web-Videos eine gute Chance, sich und die eigenen Produkte zu platzieren. Davon ist auch Klaus Rog, Spezialist für Online-Video-Lösungen, überzeugt.

10 bis 15 Sekunden benötigen Internetnutzer, um zu entscheiden, ob sie sich das Video ansehen oder es einfach wegklicken. Aus diesem Grund soll schon zu Beginn die zentrale Botschaft zum Ausdruck kommen.

Spannung, Überraschung und Humor sind weitere Zutaten, die das Video aus der Masse hervorstechen lassen. Sehr wichtig ist auch das Startbild eines Videos. Videomanagementsysteme bieten Interessenten vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Startbildauswahl.

Nicht nur der Inhalt, sondern auch die Technologie ist entscheidend. Da Qualität ein Markenzeichen für professionelle Videos ist, sollten sich Unternehmen diesen Aspekt zu Herzen nehmen.

Hohe Bildqualität, die sich automatisch an die Internetverbindung des Users anpasst, ist die Lösung.

Mehr Plattformen sollten miteinbezogen werden, um die Reichweite des Videos zusteigern. Texte müssen bebildert werden, aber auch Videos können den Attraktivitätsgrad einer Webseite erhöhen.

Studien haben bewiesen: Die Integration von Videos erhöht die Verweildauer auf einer Internetseite und macht diese crossmedialer. Nach einer Studie plant gut jeder fünfte Mittelständler, in naher Zukunft in die Produktion von Werbevideos zu investieren.

Derzeit hinkt der Mittelstand jedoch in Sachen Video-Marketing noch hinterher. Haupthindernis nebst Kostenaspekten ist mangelndes Know-how.

Beim Einsatz von Bewegtbildwerbung zeigt sich aktuell der Mittelstand noch zögerlich: Während von den deutschen Unternehmen insgesamt betrachtet fast zwei Drittel (63%) unternehmenseigene Videos für den Vertrieb sowie für Werbung und PR-Aktivitäten nutzen, trifft dies im Mittelstand zurzeit erst lediglich auf 35 Prozent der Firmen zu.

Dabei ist es recht einfach mit einem eigenen Youtube-Kanal die Videos wie über einen TV Kanal zu zeigen. Und das ohne finanziellen Aufwand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.